[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Lupo
Beiträge: 58 | Zuletzt Online: 26.08.2016
Name
Manfred Valentin
E-Mail:
manfred.valentin.001@gmail.com
Geburtsdatum
30. Dezember 1943
Beschäftigung
Bau - Möbelschreiner im Ruhestand
Hobbies
Hunde, Natur, Fotografieren, Garten, Reisen
Wohnort
Provinz Udon Thani
Registriert am:
08.03.2015
Geschlecht
männlich
    • Lupo hat einen neuen Beitrag "Visa und Aufenthaltsgenehmigung" geschrieben. 12.03.2016

      Ein gelbes Hausbuch hat den Vorteil, dass man bei der jährlichen Aufenthaltsverlängerung nicht jedes mal eine neue Adressregistrierung braucht.
      Beim KFZ- Kauf ist es auch von Vorteil.
      ein weiterer Vorteil ist: muss man mal in ein Hospital zur Untersuchung, oder eine Verletzung zu behandeln, so stehen nur die Medikamentskosten an. so war es zumindest bei mir schon zwei mal. Auch von einem anderen Deutschen ist mir dieser Sachverhalt bekannt. Auf alle Fälle vorher nachfragen.

      Das "Gelbe Hausbuch" wird von der Gemeinde ausgestellt in der du angemeldet bist. Das Gelbe Hausbuch kostet bei der Gemeinde meist 40 Bath
      Vorsicht ist geboten, wenn du dich zu einem Agenten führen lässt und dort den Service in Anspruch nimmst. Hier wirst du rigeros über den Tisch gezogen, der lässt sich das Ausstellen des Hausbuches mit bis zu 40.000 Bath bezahlen, so einen Service gibt es in Udon Thani City

    • Lupo hat einen neuen Beitrag "Arbeiten in Thailand" geschrieben. 30.01.2016

      Thais und "Arbeit"

      Als ich vor 26 Jahren das erste mal nach Thailand in den Isaan kam, ist mir damals schon aufgefallen, dass das Wort "Arbeit" bei vielen Isaanis ein Fremdwort ist.
      Das hat sich dann im Laufe der Jahre immer wieder bestätigt. wenn ich Vergleiche ziehe, dann wird klar, in Deutschland kommt man nur zu etwas indem man arbeitet und weiterbildet. Nur so konnte ich meinen Traum vom Leben im Isaan verwirklichen

      Unsere Tochter hatten wir, als sie die Grundschule abgeschossen hatte, nach Deutschland geholt, damit sie eine bessere Schulbildung und Erziehung genießt. Das war das einzig richtige, ohne diese Maßnahme wäre sie heute in der gleichen Situation wie ein Teil ihrer Cousinen.
      Sie hat es dadurch zu einer sehr guten Ausbildung gebracht.

      Leider muss ich heute feststellen, dass ihr Partner nicht von "Schaffhausen" ist. Seine Eltern haben eine Landwirtschaft, leider haben die Landwirte auch nur das gelernt, was auch die Vorfahren auch schon weitergegeben haben.

      Ich selbst komme aus einer Arbeiterfamilie, mein Vater war auf einer Landwirtschaft zu Hause so hatte er schon von seinen Eltern sehr viel gelernt. Dieses Wissen hat er dann uns Kindern weitergegeben. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar.

      Immer wieder wird mir klar, dass es in Thailand verschiedene Völkerschichten gibt einmal die Thais und einmal die Sayam, die Sayam haben schon vorher die Maekongregion bewohnt, sie waren einfache Bauern, die sozusagen von der Hand in den Mund lebten. Mehr zu arbeiten war ihnen ein Fremdwort. Die Thais wurden von den Mongolen vertrieben, als diese in China einfielen. Ein Teil flüchtete Richtung Osten (ShangHai) die anderen Richtung Süden (Maekong). Dort vermischten sie sich mit der Zeit mit den Sayam. Die Thais waren damals schon sehr fleißige Menschen.
      So entstand schließlich diese Mischkultur.

      ein Beispiel, der Schwager meiner Frau ist ein waschechter Thai, er sieht die Arbeit und läuft nicht vor ihr weg !!



















      die einen halten nur die Hand auf, er fasst die Arbeit an und nimmt am Erfolg teil

      genau anders ist es beim Kollegen unserer Tochter, er kommt auch aus einer Farmersfamilie, die erste Zeit bemühte er sich, nicht aufzufallen, doch leider hielt das nicht lange an. Wenn unsere Tochter mit ihm bei uns zu Hause waren, dann sah man den wirklichen Charakter. Den ganzen lieben Tag mit dem Ipad spielen am nächsten Morgen bis um 10 Uhr schlafen. Dann aufs Mittagessen warten und danach wieder das Ipad quälen. Die Arbeit im Garten sieht er nicht. Mit fast 30 Jahren sollte man schon mehr Verstand aufbringen.
      Von der Baumpflege auch absolut keine Ahnung obwohl er von einer Landwirtschaft kommt.





      hier hat er mal am Wochenende für sich gegrillt, nach dem Essen machte man den Mittagsschlaf, danach fuhr man zurück nach Udon Thani, den schmutzigen Grill und das Geschirr blieb einfach so liegen. Ich würde mich schämen !!

      ich möchte mal einen Vergleich zu Deutschland machen:
      In jeder halbwegs funktionierenden Familie gehen beide Elternteile zum arbeiten um das Familieneinkommen zu erhöhen, ich kann mich noch gut an die 50er Jahre erinnern, da ging auch meine Mutter zum arbeiten, nur so war gewährleistet, dass die Familie einigermaßen über die Runden kam. so konnte man für die Zukunft etwas ansparen.
      Genau so erging es bei mir, ich hatte meine Arbeit, meine damalige Frau war auch fleißig, auch sie trug zum finanziellen Aufbau bei.
      Ich baute später mein Haus, ohne von den Eltern unterstützt zu werden. Ich musste oft auf die Zähne beißen, doch ich kam mit der Zeit auch zum Wohlstand.
      Ich habe das Vermögen vergrößert.
      Diesen Vorschlag mache ich immer wieder unserer Tochter, sie soll ihren Partner dazu anhalten zu sparen, leider tickt er wie ein Sayam, er kauft sich lieber von ihrem Geld ein neues Motorrad,
      dann wieder das neueste Handy, kaum ist ein neues Ipad herausgekommen, muss er das auch haben.

      In Thailand wird sehr oft das Eingemachte der Eltern verscherbelt, das Ergebnis ist immer größere Armut. So werden immer mehr die Ländereien verscherbelt, um sich den Luxus erlauben zu können und auf der faulen Haut zu liegen !!

      So war es mir immer möglich mein Umfeld sauber und gepflegt anzulegen. Hier im Isaan habe ich sehr viel Land, das ich bewirtschaften kann.







    • Lupo hat einen neuen Beitrag "Khmer- Anlagen" geschrieben. 06.12.2015





















































































































      Bernard am Ufer






































































































































    • Lupo hat das Thema "Khmer- Anlagen" erstellt. 06.12.2015

    • Lupo hat einen neuen Beitrag "Arbeiten in Thailand" geschrieben. 17.10.2015

      THAILAND: Die dem Handelsministerium untergeordnete Agentur Business Development Department will ihre Ermittlungen nach von Ausländern mit Strohmännern betriebene Unternehmen verstärken.

      Das soll künftig für zehn Geschäftsbereiche gelten: Essen und Getränke, Tourismus, Vermietung von Immobilien, Handel mit Immobilien, Autoverleih, Spa, Verkauf von Souvenirs und handgearbeiteten Produkten, Internet- und Online-Anbieter, Direktvertrieb und Beratung im Bildungswesen. Die Behörde agiert zum Schutz thailändischer Unternehmer und will zudem Ausländer daran hindern, Verbraucher über den Tisch zu ziehen. Bisher war die Agentur in den Geschäftsfeldern Speisen und Getränke, Tourismus, Autoverleih, Vermietung und Verkauf von Immobilien sowie Spa tätig. In Bangkok und den Provinzen Chonburi, Surat Thani, Prachuap Khiri Khan, Chiang Mai und Phuket wurden 6.175 Firmen durchleuchtet. 13 sollen gegen den Foreign Business Act verstoßen und ihr Unternehmen über Strohmänner betrieben haben. Die Polizeieinheit Department of Special Investigation und die Finanzverwaltung ermitteln weiter.

    • Lupo hat einen neuen Beitrag "ein Garten im Isaan" geschrieben. 28.06.2015

      ein herrliches Erlebnis hatte ich am 27. Juni wieder einmal, die Säulenkakteen verwandelten den Garten wieder in ein Paradies





















      um 10 Uhr in der Früh ist diese herrliche Blütenschau zu Ende, die Blüten fallen in sich zusammen !!









      ein Naturparadies

Empfänger
Lupo
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen